Service-Navigation

Suchfunktion

Schlachtschweine

Aktuell

Die Nachfrage am Markt für Schlachtschweine entwickelt sich flott, woraus feste Erlöse resultieren.

Marktlage Schlachtschweine

Ende September erreichten die Schlachtschweinepreise in Deutschland ihr bisheriges Jahreshoch, das sie allerdings nur kurz halten konnten. Eine ruhige Schweinefleischnachfrage im Inland wurde verstärkt durch einen stockenden Export. Die rote Seite in Deutschland hat daraufhin massiv Preisdruck ausgeübt, und vor dem Hintergrund fallender Preise war die Abgabebereitschaft der Schweinemäster auf hohem Niveau. Auch die Schlachtschweinemärkte in den Nachbarstaaten waren von den deutschen Vorgaben betroffen.

Der Schlachtschweinemarkt präsentiert sich derzeit auch in den deutschen Nachbarstaaten zunehmend ausgeglichen. Die Vermarkter berichten von einer regen Nachfrage der Schlachtunternehmen nach lebenden Schweinen und die angebotenen Stückzahlen fließen kontinuierlich ab. Im Fleischhandel gibt es jahreszeit­typisch eine zufriedenstellende Nachfrage. Im Fokus liegt Verarbeitungsfleisch, da die Produktion in den Fleischverarbeitungsbetrieben auf Hochtouren läuft. Im Lebensmitteleinzelhandel kurbeln flächendeckende Verkaufskationen die Umsätze und die Abverkäufe an.

Im November ergeben sich nach der Modellrechnung der AMI für die Schweinemast Vollkosten in Höhe von 1,54 EUR/kg. Dem gegenüber steht ein nur geringfügig höherer Erlös von 1,55 EUR/kg. Für Schweine der Handelsklasse E wurde in KW 47 von den meldepflichtigen Schlachtbetrieben in Deutschland im Mittel 1,54 €/kg bezahlt. Entsprechend hoffen die Landwirte auf steigende Schlachterlöse. Der Vereinigungspreis für Schlachtschweine stieg in KW 48 von 1,56 € auf 1,59 €/Indexpunkt bzw. kg an.

In KW 47 lagen die Schlachtschweinepreise in Baden-Württemberg (S-P) bei 1,59 €/kg SG. Bio-Schlacht­schweine (HKl. E) kosteten im Oktober 2016 in Deutschland 3,74 €/kg SG (+12 ct/kg gg. Vorjahr).

30.11.2016

Vereinigungspreis


Der 
Vereinigungspreis für den Zeitraum vom 24.11.2016 bis 30.11.2016 beträgt 1,56 €/Indexpunkt bzw. kg SG.

Schweinepreis aktuell
Schweinepreis 3 Jahre
Schweinepreis 10 Jahre
Schweine- & Ferkelpreise
Kontakt

Bernhard Stetter

07171 / 917 242

ferkelnotierung@lel.bwl.de

Telefonverzeichnis

Schweinemäster

Excel-Anwendung zur Abschätzung der Wirtschaftlichkeit in der Schweinemast

© LEL Schwäbisch Gmünd

Schweinepreise (S-P) Baden-Württemberg
Kalenderjahr
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
 
1,33
1,23
1,40
1,42
1,49
1,35
1,56
1,42
1,41
1,53
1,72
1,72
1,58
1,42
Wirtschaftsjahr
02/03
03/04
04/05
05/06
06/07
07/08
08/09
09/10
10/11
11/12
12/13
13/14
14/15
15/16
 
1,26
1,27
1,45
1,45
1,41
1,43
1,54
1,40
1,46
1,61
1,74
1,69
1,49
1,40
Preise in Baden-Württemberg nach der 1. FlGDV in €/kg SG, frei Schlachtstätte, ohne MwSt.
 
Kontrakt CME Chicago (in €)
Kontrakt CME Chicago (in $)

Fußleiste