Service-Navigation

Suchfunktion

Tierische Märkte

Marktblick

 

S

Saisonal deutlicher Preisrückgang bei Ferkeln



Über eineinhalb Jahre kannten die Ferkelpreise bei über lange Zeit knappem Angebot nur eine Richtung - nach oben. Ferkelerlöse von weit über 60 € für 25 kg-Ferkel wurden letztmalig während der BSE-Krise im Jahr 2001 erzielt.

Inzwischen hat sich der Markt europaweit gedreht, bei einen saisonal zunehmenden Ferkelangebot zeichnete sich schon seit Wochen Preisdruck ab. Den Ausschlag für den aktuellen Preisrückgang gab letzte Woche der scharfe Rückgang des Vereinigungspreises von 8 ct/kg auf nunmehr 1,62 ct/kg. Die Schlachtindustrie, die nach den Ferien über eine unerwartet schwache Binnennachfrage und schleppende Exporte in Folge des starken Euros klagt, hatte massiv Druck gemacht. Angesichts des drängenden Schweineangebots und hoher Schlachtgewichte sind weitere Abschläge nicht auszuschließen.

Auch bei den Ferkeln bleibt offen, inwieweit weitere Anschläge notwendig sein werden. Zumal aus Norddeutschland von erheblichem Angebotsdruck berichtet wird.



© Richard Riester, LEL Schwäbisch Gmünd

www.agrarmaerkte-bw.de


Stand: 20.09.2017

Aktuelle Preise

(KW 37, Baden-Württemberg)

Ferkel
59,70
€/Ferkel
Schweine(S-P)
1,72
€/kg SG
Altsauen (M)
1,33
€/kg SG
Jungbullen (E-P)
3,85
€/kg SG
Kühe (E-P)
3,04
€/kg SG
Färsen (E-P)
3,59
€/kg SG
Kälber (E-P)
4,91
€/kg SG
Kälber (FlV)
5,48
€/kg LG
Kälber (Sbt.)
74,06
€/Tier
Eier (L/Boden)
18,25
Ct/Ei
Milch (Aug)
35,60
Ct/Liter

Quelle: LEL, LBV, BLE

Fußleiste