Service-Navigation

Suchfunktion

Warenterminbörse

Was ist eine Warenterminbörse ?

Bei einer Warenterminbörse (WTB) handelt es sich um eine streng organisierte Marktveranstaltung auf der Lieferverpflichtungen für bestimmte Waren zu bestimmten zukünftigen Terminen in Form von Kontrakten gehandelt werden. An die Stelle der bei sonstigen Handelsgeschäften üblichen individuellen Vereinbarungen zwischen Käufer und Verkäufer treten bei Warentermingeschäften standardisierte Kontrakte, in denen die Liefermenge, die Qualität der gehandelten Produkte, der Liefertermin und der Erfüllungsort genau festgelegt sind. Die Kontrakte unterscheiden sich lediglich in ihrer Laufzeit bis zum Erfüllungsmonat. Der Peis für einen Kontrakt (Börsenkurs) ergibt sich börsentäglich aus Angebot und Nachfrage.


Was ist der Nutzen für die Landwirtschaft ?

Eine Warenterminbörse erfüllt aus Sicht der Landwirtschaft vor allem folgende Funktionen:

  • Absicherung gegen Preisschwankungen
  • Risikominderung und Einkommensstabilisierung
  • Erhöhung der Markttransparenz

Zweck der Warenterminbörse ist in erster Linie die Preisabsicherung für die Erzeuger, denn durch die veränderten Marktbedingungen verbunden mit einem Abbau der staatlichen Preisstützung und durch die zunehmende Globalisierung der Märkte treten bei einer Vielzahl landwirtschaftlicher Rohwaren verstärkt Preisschwankungen auf. Durch die vorherige Absicherung eines Preises im Zuge eines Warentermingeschäftes ist der Marktteilnehmer vor ungünstigen Preisentwicklungen geschützt. Die Nutzung der Warenterminbörse ist dabei als Instrument zur Minderung des Preisrisikos und zur Einkommensstabilisierung besonders geeignet. Der Marktteilnehmer sichert sich gegen Verluste ab, verzichtet aber gleichzeitig auf mögliche Gewinne, falls die Preise am Kassamarkt stabil bleiben oder ansteigen.

An Warenterminbörsen werden täglich aufgrund neuer Marktinformationen (z.B. Regenfälle, Trockenheit, Ausdehnung bzw. Einschränkung der Tierhaltung, wirtschaftliche Entwicklung) die gehandelten Waren für zukünftige Liefermonate neu bewertet. In den notierten Kontraktpreisen kommt die Einschätzung der gegenwärtigen und der erwarteten Marktsituation durch eine Vielzahl von Börsenteilnehmern zum Ausdruck. Dadurch, dass diese Preise auf einer breiten Informations- und Meinungsbasis beruhen und die Marktteilnehmer für ihre Preiserwartungen finanziell einstehen, spiegeln die Kontraktpreise relativ zuverlässig die Gleichgewichtspreise des betreffenden Marktes in Gegenwart und in naher Zukunft wider. Die Warenterminbörsen leisten somit auch einen erheblichen Beitrag zur Verbesserung der Markttransparenz.

Fußleiste