Service-Navigation

Suchfunktion

Ihr Ansprechpartner

Abt. 3 - Agrarstruktur

Martin Rummert

07171 - 917-433

Martin.Rummert@lel.bwl.de

Einführung

Die Eingriffsregelung ist ein Instrument zur Durchsetzung von Belangen des Naturschutzes. Das Naturschutzgesetz regelt die Eingriffe in Natur und Landschaft, beispielsweise auf Grund von Bauvorhaben oder Bauleitplanungen. Beeinträchtigungen müssen kompensiert werden durch Vermeidung, Ausgleich oder Ersatz bzw. Ersatzzahlungen.



Definition   |   Verhältnis zum Baurecht

Kompensationsverzeichnis

Die 2011 eingeführte Kompensationsverzeichnis-Verordnung (KompVzVO) hat zum Ziel, die Kontrolle und Nachvollziehbarkeit von Eingriffen zu erleichtern. Die Verzeichnisse werden bei den Unteren Naturschutzbehörden geführt und sind öffentlich einsehbar.

weiter zum Kompensationsverzeichnis...

Produktionsintegrierte Kompensationsmaßnahmen PIK

PIK sind subventionsfreie Kompensationsmaßnahmen auf landwirtschaftlichen Flächen, bei welchen eine fortwährende landwirtschaftliche Nutzung der Flächen bei gleichzeitiger ökologischer Aufwertung gewährleistet wird. mehr...

Karten

Fußleiste