Service-Navigation

Suchfunktion

Ferkel

Aktuell

Der Ferkelmarkt verläuft unverändert, stabilisierend wirken die unveränderten Preise für Mastschweine.

Ferkelpreis aktuell
Kontakt

Bernhard Stetter

07171 / 917 242

ferkelnotierung@lel.bwl.de

Telefonverzeichnis

Stellungnahme zu den möglichen Auswirkungen des Verbots der betäubungslosen Ferkelkastration ab 2019



Nach den Vorgaben des Tierschutzgesetzes ist ab dem 1. Januar 2019 die betäubungslose Ferkelkastration in Deutschland verboten. Im Rahmen einer Folgenabschätzung untersuchten im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden- Württemberg die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, die Landesanstalt für Schweinezucht in Boxberg sowie die Landesanstalt für Entwicklung der Landwirtschaft und der ländlichen Räume in Schwäbisch Gmünd die Auswirkungen des Verbots der betäubungslosen Ferkelkastration auf die Wettbewerbsfähigkeit der Schweinefleischerzeugung in Süddeutschland einschließlich der Vermarktung und auf die Strukturen in der Ferkelerzeugung.

Lesen Sie weiter...

Marktlage Ferkel

Über eineinhalb Jahre kannten die Ferkelpreise bei über lange Zeit knappem Angebot nur eine Richtung - nach oben. Ferkelerlöse von weit über 60 € für 25 kg-Ferkel wurden letztmalig während der BSE-Krise im Jahr 2001 erzielt.

Inzwischen hat sich der Markt europaweit gedreht, bei einem saisonal zunehmenden Ferkelangebot zeichnete sich schon seit Wochen Preisdruck ab. Den Ausschlag für den aktuellen Preisrückgang gab die ausgeprägte Schwäche der Schweinepreise.

In KW 38 wurde in Baden-Württemberg für ein 25 kg-Ferkel in der 200er-Gruppe durchschnittlich 54,70 € bezahlt, in KW 39 wurde -2 €/25kg-Ferkel notiert. Auch in KW 40 werden weitere Abschläge notwendig sein, um einen Rückstau bei den Ferkeln zu vermeiden, zumal aus Norddeutschland und auch aus Dänemark von erheblichem Angebotsdruck berichtet wird.

Dänemark als der Hauptferkelexporteur der EU, verkaufte im August 1,18 Mio. Ferkel (+7,8 %) ins Ausland, davon 538.365 Ferkel nach Deutschland (+4,8 %).

Erfahrungsgemäß stabilisiert sich der Markt mit Abschluss der Erntearbeiten und kühleren Temperaturen, da die Mäster dann wieder vermehrt einstallen. Immerhin: Freie Mastplätze sind nun wieder genügend vorhanden.



31.09.2017

Aktuelle Ferkelnotierung
Region
Hohenlohe und
Oberschwaben 
erzielte Ø-Preise
der Vorwoche
11.11. - 17.11.2017
Notierung
vom
20.11.2017
Spanne
Ø
 
Preis 200er Gruppe*
41- 46 €
43,70 €
unverändert


Ferkel im Handelsabsatz
24.343
 
*seit 01.06.2015: Notierungsbasis 200er Gruppe 
Ferkelpreise 3 Jahre
Ferkelpreis 10 Jahre

Fußleiste